...kleiner Tipp am Rande Istriens.


...kleiner Tipp am Rande Istriens.


BALE: klein, gemütlich, steinig, urig, künstlerisch, verrückt, romantisch, lecker, laut und leise, alt und geheimtippverdächtig.

Bale ein wunderschöner kleiner Ort zwischen und . Das beste an Bale ist, dass es nicht direkt am Meer liegt, sollte es die Klimaerwärmung irgendwann soweit bringen haben wir alle ein großes Problem und Bale würde vor Touristen ersticken. Dank den ca. km Weg zum Strand ist Bale zwar schon ein wenig touristisch erschlossen, es verlaufen sich aber nur kleine private Gruppen von Touristen dorthin und nur wenige bleiben über Nacht.
Ein besonderer Tipp in Bale ist eine kleine Künstlerbar, den Namen habe ich nicht parat, aufgrund der Größe von Bale braucht man den aber nicht, da man die Bar sofort erkennt und man kommt nicht drum rum an ihr vorbei zu laufen. Auch sehr lecker: Das mit Gold ausgezeichnete Olivenöl aus einem kleinen Laden – auch hier, kein Name aber Alleinstellungsmerkmal und daher unverfehlbar.
Für alle die nicht nur auf Durchfahrt sind und mit Zelt oder Campingwagen unterwegs sind, ist der Campingplatz direkt am Meer bei Bale sehr empfehlenswert. Leider hat sich dieser Geheimtipp schon rumgesprochen und der Platz kann daher in der Hauptsaison sehr voll sein. Dank der Althippies, die seit Jahren den linken Campingplatz und dort, die Plätze ganz am Ende des Platzes, an den Steintreppen direkt am Meer, besetzen, hat der Campingplatz dort noch sehr viel familiären hippie-flair.
Bale wird mich noch das ein oder andere mal zu Gesicht bekommen und das ist für ein Urlaubsziel immer das beste Kompliment.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

...ich organisiere mich.

...homesweethome

...ich war dann wohl weg.